Social Walks

Social Walks sind geführte Spaziergänge an der Leine – ohne Kontakt zu den anderen Hunden! Die Hund-Mensch Teams halten während des Spaziergangs den nötigen Abstand, mit dem sich jeder Hund zu 100% sicher und wohlfühlen kann. Im weiteren Trainingsverlauf wird dieser Abstand, wenn möglich, langsam verringert. Social Walks sind viel mehr als normale Spaziergänge:

 

Für welche Hunde sind social walks geeignet?

  • für unsichere/ängstliche Hunde, um in der Nähe von anderen Hunden positive Erfahrungen zu sammeln
  • für Hunde, die gegenüber Mensch und oder anderen Hunden aggressives Verhalten zeigen
  • für Hunde, die sich in Gegenwart anderer Hunde nicht konzentrieren können und nicht mehr ansprechbar sind
  • für heranwachsende Hunde, die lernen müssen, sich auch in der Nähe von anderen Hunden entspannen zu können
  • für Hunde, die aus Frust Aggressionen an der Leine zeigen

 

Ziele:

Dein Hund:

  • verknüpft Hundesichtungen an der Leine mit Entspannung und positiven Emotionen
  • ist auch im Alltag ansprechbar, wenn ihr an der Leine anderen Hunde begegnet
  • lernt, dass man nicht jedem Hund an der Leine „Hallo“ sagen muss
  • dass andere Hunde draußen keine Bedrohung darstellen
  • merkt, dass er auch mit dir schöne Momente erleben kann, obwohl andere Hunde in der Nähe sind und das ist gut für eure Bindung

 

Vorausetzungen:

    • ein gut sitzendes Brustgeschirr
    • eine ausreichend lange Leine von mindestens 3m Länge
    • evtl. ein gut sitzender und positiv antrainierter Maulkorb, falls der Hund starke Aggressionen zeigt
      Der Hund darf den Maulkorb nicht als störend empfinden!

 

Dauer:

  • ca. 1 – 1,5 Stunden pro Spaziergang
  • für ein optimales Trainingsergebnis sind mehrere Spaziergänge im Monat optimal