Was darf mein Hund fressen?

Da die meisten Unfälle, oder besser gesagt Vergiftungen, auch bei unseren Hunden zuhause passieren, habe ich einmal die wichtigsten Punkte zusammengeschrieben:

Schlanker Hund mit Riesenknochen

Kurzübersicht: Was darf mein Hund fressen / was nicht?
Vorsicht! Giftig:
  • Kakao – Schokolade
  • Kernobst
  • Trauben / Rosinen
  • Walnuss-Schalen
  • Macadamia-Nüsse
  • Avocado
  • Knoblauch (roh)
  • Schnittlauch
  • Zwiebeln
  • Generell Nachtschattengewächse
  • Rohe Kartoffeln
  • Auberginen
  • Bohnen
  • Grüne, unreife Tomaten
  • Grüne, unreife Paprika
  • Peperoni
  • Hülsenfrüchte!
  • rohes Schweinefleisch
  • Knochen gekocht (besonders Geflügel)
  • Alkohol
  • Koffein
  • Nikotin
  • Xylit (Zuckerersatz)
Besser vermeiden:
  • Gewürzte und scharfe Lebensmittel
  • Zitrusfrüchte
  • Süßigkeiten und zuckerhaltige Lebensmittel/Futtermittel
  • salzhaltige Lebensmittel
  • Katzenfutter
  • Kuhmilch
  • Butter
  • Kohl-Gemüse
  • Mais (Hauptallergieauslöser!)
  • Rosmarin
  • Borretsch, Salbei
  • Soja (Hauptallergieauslöser!)
Nur in Maßen füttern:
  • Nüsse
  • Rote Paprika (oder ganz darauf verzichten)
  • Weizen (sollte kein Hauptbestandteil im täglichen Fertigfutter sein! – Hauptallergieauslöser!)
  • Rindfleisch (sollte kein Hauptbestandteil im tägl. Fertigfutter sein! – Hauptallergieauslöser!)
Gesund und wertvoll:
  • Kartoffeln (gekocht, geschält, ungesalzen)
  • Brauner Reis (gekocht, ungesalzen)
  • Karotten (püriert)
  • Zucchini (püriert)
  • Bananen (püriert)
  • Äpfel (gerieben oder püriert ohne Kerngehäuse)
  • Löwenzahnblätter
  • Hüttenkäse, Quark
  • Rapsöl, Fischöle
  • Eigelb (1-2 / Woche)
  • uvm.

Merken